Rekordergebnis „Im Tal des Todes“ – Karl-May-Spiele 2015 sind zu Ende

Am letzten Sonntag endete die diesjährige Saison der Karl-May-Spiele in Bad Segeberg mit der 72. und traditionell mit Gags gespickten letzten Vorstellung vom Stück „Im Tal des Todes“. Die Verantwortlichen der Kalkberg GmbH konnten sich zusammen mit Regisseur Norbert Schultze jr., dem Buchautor Michael Stamp und dem gesamten Ensemble über die Rekordzahl von 346.677 Besuchern in diesem Sommer freuen.

Zuvor feierten die Darsteller die letzte Vorstellung, indem sie ihre Texte mit vielen kleinen Gags ergänzten und sich gegenseitig auf die Schippe nahmen. Nico in seiner Rolle als Eiserner Pfeil hatte dieser schon im Verlauf der Saison einen komödiantischen Anstrich (Komiker Winzigmann kommt an. Eiserner Pfeil: „Oh, Manitou…“) gegeben und gehörte am Sonntag mit zu den größten Spaßvögeln, besonders in den Szenen mit Kumpel Joshy Peters, der beim Zweikampf direkt mal abgeknutscht wurde.

Weiterlesen

Advertisements